DE | EN

Brief von Caroline Pichler an Helmina von Chézy

[Wien], [zwischen 1823 und 1830]
Biblioteka Jagiellońska Kraków | SV 142 Pichler Caroline, o. D. XVII XML-Datei downloaden
Absender/-in
Caroline Pichler
Empfänger/-in
Helmina von Chézy
Datierung
zwischen 1823 und 1830
Absendeort
Wien
Empfangsort
Wien
Umfang
2 Blätter
Abmessungen
Breite: 104 mm; Höhe: 124 mm
Foliierung
Keine Foliierung durch das Archiv vorgenommen. Keine Paginierung durch die Absenderin vorhanden.
Herausgeber/-innen
Jadwiga Kita-Huber; Jörg Paulus
Bearbeiter/-innen
Quellenrecherche, Transkription, Auszeichnung nach TEI P5 und Annotation durch Katarzyna Szarszewska; Korrektur durch Simona Noreik
Bibliographie
Ludwig Stern: Die Varnhagen von Ensesche Sammlung in der Königlichen Bibliothek zu Berlin. Berlin: Behrend & Co. 1911.

Seite „1r“

[Karl August Varnhagen]Karoline Pichler.

Liebste Frau v Chezy!

Wir haben uns so lange nicht gesehn! Wollten Sie
wohl nächsten Sonntag mir das Vergnügen machen
den Abend bey mir
zuzubringen. Das Wetter ist jetzt
doch wieder so leidlich daß ich es ohne Unbescheidenheit
wagen darf meine Freunde zu mir bitten. In der
Hoffnung einer bejahenden Antwort bin ich mit voller
Achtung
Ihre
den 25ten
Pichler

Seite „1v“

Seite „2r“

Seite „2v“

An Frau v Chezy
Hochwohlgebohren
[×××]