DE | EN

Brief von Caroline Pichler an Helmina von Chézy

[Wien], [zwischen Oktober 1823 und Januar 1824]
Biblioteka Jagiellońska Kraków | SV 142 Pichler Caroline, o. D. IX XML-Datei downloaden
Absender/-in
Caroline Pichler
Empfänger/-in
Helmina von Chézy
Datierung
zwischen Oktober 1823 und Januar 1824
Absendeort
Wien
Empfangsort
Wien
Umfang
2 Blätter
Abmessungen
Breite: 102 mm; Höhe: 122 mm
Foliierung
Keine Foliierung durch das Archiv vorgenommen. Keine Paginierung durch die Absenderin vorhanden.
Herausgeber/-innen
Jadwiga Kita-Huber; Jörg Paulus
Bearbeiter/-innen
Quellenrecherche, Transkription, Auszeichnung nach TEI P5 und Annotation durch Katarzyna Szarszewska; Korrektur durch Simona Noreik
Bibliographie
Ludwig Stern: Die Varnhagen von Ensesche Sammlung in der Königlichen Bibliothek zu Berlin. Berlin: Behrend & Co. 1911.

Seite „1r“

[Karl August Varnhagen]Karoline Pichler.

Verehrte Frau

Meine Tochterist jetzt viel wohler,
und wir
sind daher nicht mehr bemüßigt eine Loge
zu nehmen, wenn sie ins Theater geht. So danke
ich Ihnen denn für Ihr gütiges Erbiethen uns
eine zu verschaffen, und bin in der angenehmen
Hoffnung die Eurianthe
nächstens zu sehn,
und Ihnen im Geiste für Ihren Antheil
an meinem Genusse zu danken, mit der
größten Achtung

Ihre
Pichler
den 21ten

Seite „1v“

Seite „2r“

Seite „2v“

An Frau v Chezy Wohlgebohren

neben dem Polytechnischen Institut
in der Karlsgasse N: 29